Menü

Sie sind hier

Firmenportrait 28. Juni 2019

Nachhaltigkeit für Führungskräfte greifbar machen

An der Universität Witten/Herdecke

Ein Team und ein Ziel: Das ZNU ist ein anwendungsorientiertes Forschungsinstitut in der Wirtschaftsfakultät der Universität Witten/Herdecke. Es arbeitet in den Bereichen Forschung und Lehre sowie als Weiterbildungsinstitut und Konferenzveranstalter daran, Nachhaltigkeit für Führungskräfte greifbar und messbar zu machen und für die Chancen, die eine nachhaltige Unternehmensführung bringt, zu begeistern. 

Bild: ZNU

Das ZNU – das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung – forscht und lehrt seit mehr als fünfzehn Jahren zum Thema Nachhaltigkeit. Als neutrale Lernplattform ist es das Ziel, Nachhaltiges Wirtschaften unter anderem für die FMCG-Branche (Schwerpunkt Lebensmittelwirtschaft) greifbar, umsetzbar und wertschöpfend zu machen. Auch Logistik- und Dienstleistungsunternehmen sowie wissenschaftliche Einrichtungen und Stiftungen sind Teil des Netzwerks.

 

FMCG-Branche – was ist das?

Das Kürzel FMCG steht dabei für das englische Wortungetüm „Fast Moving Consumer Goods“, was so viel heißt, wie „Zügig umgeschlagene Konsumprodukte“. Der Begriff bezeichnet Handelsunternehmen, die eine hohe Warenrotation aufweisen und deren Lagerumschlagshäufigkeit bei einem Produkt je nach Branche bei einer Woche oder auch bei einem Tag liegen kann. Diese Warenrotationszahl macht je nach Jahres-, Monats- oder Tagesabsatz eines Produkts einen Artikel zu einem Schnell-, Mittel- oder Langsamdreher.

 

ZNU-Partner

Allen ZNU-Partner ist gemeinsam, dass sie sich darauf verständigt haben, ihr Unternehmen und ihre Produkte nachhaltiger werden zu lassen, Nachhaltigkeit als Innovationsmotor nutzen sowie den offenen Austausch über Nachhaltigkeit führen zu wollen. Das ZNU bietet dabei wissenschaftlich fundierte Instrumente zur Nachhaltigkeitsmessung wie ZNU-NachhaltigkeitsCheck, Wesentlichkeitsmatrix und vieles mehr. Mit dem Lernpfad Nachhaltigkeit macht das ZNU das Thema für Unternehmen greifbar und lebendig. Das ZNU bildet auch Nachhaltigkeits-Manager aus (bislang mehr als 260 Abschlüsse) und fördert unternehmensübergreifende Lösungsansätze sowie den Wissens- und Informationsaustausch in der Branche.  

 

So wichtig ist Nachhaltigkeit

Ein wichtiger Ansatz des ZNU ist neben zahlreichen weiteren die Herstellung eines Dialogs zwischen Herstellern, Handel und Anspruchsgruppen, um Positionen zum Thema Nachhaltigkeit zu eruieren und in Einklang zu bringen. Studien zufolge sind mehr als zwei Drittel aller deutschen Händler und Hersteller davon überzeugt, dass Konsumenten bevorzugt bei Produzenten mit nachhaltigem Image kaufen. Acht von zehn Händler halten Transparenz in Produktion und Lieferkette für wichtig. Zwei von drei Herstellern sehen Nachhaltigkeit als Motor für Produktinnovation.

 

Wissenschaft und Marktanwendung

Das ZNU ist ein anwendungsorientiertes Forschungsinstitut in der Wirtschaftsfakultät der Universität Witten/Herdecke. Als Nachhaltigkeitsinitiative von Wirtschaft und Wissenschaft arbeitet es in den Bereichen Forschung, Lehre, Weiterbildung und über Konferenzen  daran, Nachhaltigkeit für Führungskräfte von heute und morgen greifbar zu machen und sie für die Chancen Nachhaltiger Unternehmensführung zu begeistern.

Zentrale der Universität Witten/Herdecke

Universität Witten/Herdecke

Alfred-Herrhausen-Straße 50

58448 Witten, Deutschland

Telefon: +49 (0)2302 / 926-0 (Sekretariat)

Das könnte Sie auch interessieren: