Online-ServicePrivatkundenGeschäftskundenNetzeUnternehmenAktuellesKontakt
Schnellzugriff:
Suche:
 
 

08.12.2015

Stadtwerke überprüfen Gasleitungen

Soest. Jetzt in der kalten Jahreszeit, wenn der Gasdurchfluss in den Leitungen ansteigt, prüfen die Stadtwerke Soest verstärkt ob es in den Gasleitungen Undichtigkeiten gibt. Daher wird am Freitag, 11. Dezember 2015, dem Erdgas der Geruchsstoff Tetrahydrothiophen (THT) in erhöhter Menge zugesetzt. Es wird stärker „odoriert“.

Ab Freitagmorgen ca. 07:00 Uhr wird an zwei Tagen die doppelte Menge der üblichen Dosierung verwendet. Die erhöhte Konzentration benötigt dann ca. 40 Stunden, um sich im gesamten Netz zu verteilen.

Der Geruchsstoff THT ist in der Dosierung ungefährlich, riecht aber so stark, dass auch die geringste Menge Erdgas gut wahrgenommen wird und allerkleinste durchlässige Stellen im Leitungssystem gefunden werden können. Das THT hat einen unangenehmen, faulig schwefeligen Geruch, der so ungewohnt ist, dass die meisten Menschen ihn mit Gefahr in Verbindung bringen. Riecht es im Haus unangenehm faulig, kann dies auf eine defekte Leitung in der Hausinstallation hindeuten.
In diesem Fall bitten die Stadtwerke die Hausbewohner sofort zu reagieren und

1.    die Fenster zu öffnen
2.    für Durchzug zu sorgen und
3.    sofort die Stadtwerke Soest unter der Telefonnummer 02921 392-300 zu informieren und danach
4.    den Installateur herbeizurufen

Bitte die Reihenfolge beachten!


Kontakt
Telefon: 02921.392-0
Telefax: 02921.392-222

Kundenzentrum

Telefon: 02921.392-150

E-Mail

info@stadtwerke-soest.de

Weitere Informationen